Logo SG Nied -

W3Com Internet Consulting
© 1995-2019 Uwe Logemann

10437 Zugriffe
Seit: 5.4.2001

aktualisiert am 29.3.2011

Anja Becker läuft Vereinsrekord über 60 Meter in der LA-Halle zu Kalbach

Das Topereignis beim Schülerhallensportfest am 03.12.2000 in F-Kalbach war der 60 Meter-Sprint von Anja Becker. Den fast 13 Jahre alten Vereinsrekord von Vera Lutz (8,48 s) verbesserte Anja Becker gleich zweimal. Ihre Vorlaufzeit von 8,46 s konnte sie im Endlauf noch toppen: bei 8,43 s blieben die Uhren stehen. In dem sehr starken Teilnehmerfeld wurde sie mit dieser Leistung Zweite bei den Schülerinnen W15. Ebenfalls Platz 2 erreichte sie mit 9,02 m im Kugelstoßen und Platz 3 mit 4,55 m im Weitsprung. Im 60m-Sprint der Schülerinnen W14 wurde Jennifer Berz in 8,62 s mit persönlicher Bestzeit Dritte. Corina Fehlner wurde hier in 8,80 s Sechste, wobei sie im Vorlauf sich mit 8,74 s ebenfalls persönlich verbesserte. Einen weiteren sechsten Platz erlief sie sich über 800 Meter in 2:47,49 min, Siebte wurde sie mit 4,12 m im Weitsprung, den Jennifer Berz mit 4,31 m als Vierte beendete. Unter 40 Teilnehmerinnen beim Weitsprung der Schülerinnen W10 konnte Kerstin Schall den Endkampf erreichen. Mit überzeugenden 3,57 m wurde sie Siebte, wie auch Melanie Brehm mit 3,78 m bei den Schülerinnen W11. Nicola Berz errang Platz drei im 800 Meter-Lauf der Schülerinnen W12. Die 4x75 Meter-Staffel mit Kerstin Schall, Melanie Brehm, Nicola Berz und Stephanie Rappelt hielt sich gut und lief in 47,54 s als Dritte ins Ziel. Bei den Schülern M10 und jünger erreichte Christian Adler als einziger SG-Athlet den 50 m-Zwischenlauf. Seine Zeit: 8,19 s. Unter 41 Teilnehmern belegte er mit 3,47 m Platz 12 im Weitsprung. Die betreuenden Übungsleiter Andreas Jungwirth und Thomas Ohly zeigten sich mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Zudem übernahm unsere Abteilung auch den Verpflegungsstand in der Leichtathletikhalle, an dem viele Abteilungsmitglieder mithalfen. (ThO)


Der Verpflegungsstand der SG Nied

Herbstfest und Sportlerehrung der Leichtathletik-Abteilung am 11.11.2000

Pünktlich zum Beginn der närrischen Saison am 11.11. feierte die Leichtathletik-Abteilung mit ihrem Herbstfest den Abschluß der Saison 2000. Wie immer wurden in diesem Rahmen die Sportabzeichen verliehen und die kleinen und großen Sportler geehrt. Sportlerin des Jahres wurde dieses Jahr Erika Ingerl, die u.a. 22 erste Plätze dieses Jahr vorzuweisen hatte und auch beim Euro-Marathon den ersten Platz in ihrer Altersklasse erzielte. Sportler des Jahres wurde Uwe Logemann der diese Auszeichnung für den 2. Platz bei den Hessischen Meisterschaften und den 8. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erhielt. Die Pokale der Schülerinnen gingen an Bianca Wiese und Thomas Adler, die der Jugend an Moritz Adler und Jennifer Berz. Den Pokal der Männer konnte Gerd Schall gewinnen.
(UL)
Sportler des Jahres
Die Sportler des Jahres 2000: hinten: Gerd Schall (Männer), Jennifer Berz (Jugend), Bianca Wiese (Schülerinnen), Thomas Adler (Schüler); vorne: Uwe Logemann (Sportler des Jahres), Erika Ingerl (Sportlerin des Jahres)

Abendsportfest in Friedberg

Kurzentschlossen fuhren die Übungsleiter Michael Habel und Thomas Ohly am 30. August 2000 zum Laufabend des TSV Friedberg-Fauerbach zum Sportplatz Burgfeld nach Friedberg. Ziel war es, die eigene Form über 100 Meter zu überprüfen und sich nebenbei in der Vereinsjahresbestenliste zu platzieren.
Bei sommerabendlichen Temperaturen und Windstille waren die äußeren Bedingungen praktisch optimal.
Michael Habel lief die 100 Meter in 12,14 Sekunden. Das bedeutete Vereinsjahresbestleistung und einen elften Platz in der stark besetzten Männer-Konkurrenz. Auch Thomas Ohly konnte zufrieden sein: 12,72 Sekunden bedeuteten immerhin den dritten Platz in der Vereinsjahresbestenliste. Ohne Seniorenwertung belegte er Platz 18.
(ThO)

Sommerfest der Leichtathletik-Abteilung am 19.8.2000

Auch der Regen am Morgen konnte uns das Sommerfest nicht verderben: Zwar hatten wir bereits nach einem Ausweichquartier in der Halle erfolgreich Ausschau gehalten, aber das Wetter hielt, so daß wir unsere Tische und Bänken wie gewohnt draußen auf dem Sportplatz aufbauen konnten. Da die Leichtathletik-Abteilung in diesem Jahr offiziell 20 Jahre besteht, hatten wir auch eine ganze Reihe "Ehemaliger" eingeladen, die recht zahlreich gekommen waren. So konnten wir im Laufe des Nachmittags zunächst bei Kaffee und Kuchen, danach bei Steaks, Würstchen, Salaten und Wäldches-Bier knapp 100 (Ex-)Leichtathleten begrüßen. Viele hatten sich lange nicht mehr gesehen und hatten sich demzufolge einiges zu erzählen.
Wie gewöhnlich dauerte der Abend noch recht lange, und so trennte man sich erst gegen 1:30 Uhr in der Nacht. Auch unser Vereinswirt Holger Hauke mit seiner Mary ließ sich am späten Abend noch sehen und half uns, noch die ein oder andere Wurst zu vertilgen und dem Fäßchen das ein oder andere Bier zu entlocken.
(UL)
Sommerfest
Am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen

Sommerfest
Peter Rappelt am Grill

Die Leichtathleten auf dem Nieder Straßenfest

Der Stand der LA's
Der Stand der Leichtathleten auf dem Nieder Straßenfest
Wie auch schon in der vergangenen Jahren hatten wir einen Stand auf dem Nieder Straßenfest, das am 12.8. über die Bühne ging. Wie gewohnt hatten wir dabei unseren Stand vor dem Haus unserer Abteilungsmitglieder Monika und Norbert Jungwirth in der Beunestraße (siehe Bild). Neben dem berühmten Wäldches-Bier aus der Ginnheimer Wirtshausbrauerei gab es u.a. Obatzter-Brötchen und frische Brezeln. Als prominente Gäste an unserem Stand konnten wir den ehemaligen Forschungsminister Riesenhuber und die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth begrüßen. Unser Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer, insbesondere unsere fleißigen Eltern und Kinder.
(siehe auch Bericht auf gesonderter Seite)
(UL)

Uwe Logemann 8. bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften

Im Vorfeld der Deutschen Seniorenmeisterschaften, die vom 4. bis 8. August in Ludwigshafen stattfanden, sah es für Uwe Logemann (M30) gar nicht gut aus: Eine Bauchmuskel-Zerrung plagte ihn schon seit Wochen und ließ auch kein Training zu. Demzufolge fuhr er auch mit wenig Hoffnung nach Ludwigshafen, denn noch am Morgen war die Verletzung deutlich zu spüren gewesen. Das Aufwärmen verlief entgegen den Erwartungen aber ohne Probleme, so daß ein wenig Hoffnung aufkeimte. Die ersten beiden Sprünge waren noch katastrophal - die Verletzung steckte beim hessischen Vizemeister noch zu sehr im Hinterkopf. Drei weitere Sprünge waren zwar weit, aber zum Entsetzen von Günther Schramm (Bergsträßer LG), der sich dankenswerterweise als Coach zur Verfügung stellte, auch ungültig. Mit seinen erzielten 5,90m wurde Uwe Logemann am Ende 8.
(UL)
Uwe Logemann und Günther Schramm
Uwe Logemann und Günther Schramm (Bergsträßer LG)

 

Weitsprung mit Musik in Mörfelden

Die LG Mörfelden-Walldorf richtet dieses ungewöhnliche Meeting jedes Jahr aus. Wie schon einmal vor einigen Jahren wollte sich Uwe Logemann dieses Event am 29.6. nicht entgehen lassen. Wie auch schon in Heusenstamm kam er aber zu langsam in Schwung, was er sich bei der starken Besetzung (immerhin waren 15 Männer am Start) nicht leisten konnte: Nach dem 3. Versuch und 5,78m war dieses Mal leider Schluß. Ein besserer 2. Sprung war ungültig - 6,03m wären für das Weiterkommen nötig gewesen.
(UL)

 

Uwe Logemann erzielt in Heusenstamm 6,20m

Leider kam der Wind am 22.6. bei der nationalen Bahneröffnung des TSV Heusenstamm wieder mal von vorne - und das nicht zu knapp. Obwohl die erzielten 6,20m (Platz 6) im Weitsprung der Männer ein gutes Stück von seiner Jahresbestleistung entfernt sind, konnte er - gemessen an den Bedingungen - sehr zufrieden sein.
(UL)

 

Uwe Logemann Hessischer Vizemeister im Weitsprung

Am 4.6.2000 starteten die Nieder Senioren bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften in Friedberg. Bei schwülheißem Wetter und stechender Sonne gelangen ihnen einige gute Ergebnisse.
Uwe Logemann (M30) konnte hierbei seine sehr gute Form bestätigen: Mit 6,41m konnte er seine Jahresbestleistung nicht nur um 15cm ausbauen - diese reichte auch zum 2. Platz und zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Senioren, die vom 4. bis 6. August in Ludwigshafen stattfinden. Gleichzeitig wurde er zum Seniorenländerkampf Niederlande - Nordrhein - Westfalen - Hessen eingeladen, der am 23.9. in Schlüchtern stattfindet. Über die 100m erreichte er in 12,37s einen 9. Platz.
Gerd Schall (M45) lief sich zunächst über 200m warm, wobei er einen guten 5. Platz in für ihn nicht ganz zufriedenstellenden 27,03s erreichte. Danach versuchte er sich zum zweiten Mal in dieser Saison an der Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften über 400m (59,15s). Zwar reichte es auch diesmal noch nicht, die Zeit von 60,38s (Platz 4) ist aber sicher noch nicht sein letztes Wort.
(UL)


Uwe Logemann wurde hessischer Vizemeister im Weitsprung

Nieder LA-Kids auf der Jagd nach Kreistiteln

Am am 28.05.2000 gingen unsere Kids bei den Kreismeisterschaften der Schüler/innen auf Rebstock auf Titeljagd. Den Kreismeistertitel in ihren Altersklassen konnten sich Moritz Adler (100m, Speerwurf), Armin Bekk (75m) und Nicola Berz (800-m-Lauf) sichern. Außerdem konnten unsere Athletinnen/en mit 9 Zweiten und 5 Dritten Plätzen weitere Höhenluft auf dem Treppchen schnuppern. Folgende Ergebnisse wurden im Einzelnen erzielt:

Schüler M14

100-m-Lauf      Moritz Adler   12,93 sec.     Platz 1
Hochsprung:     Moritz Adler    1,43m         Platz 3
Weitsprung:     Moritz Adler    4,99m         Platz 2
Kugelstoß:      Moritz Adler   10,17m         Platz 2
Speerwurf:      Moritz Adler   32,43m         Platz 1

Schülerinnen W15

100-m-Lauf      Anja Becker    14,29 sec.     Platz 2
Weitsprung:     Anja Becker     4,56 m        Platz 2
Kugelstoß:      Anja Becker     8,30 m        Platz 3

Schüler M13
75-m-Lauf       Armin Beck     10,99 sec.     Rang 1  (VL)
                               10,70 sec.     Platz 1 (EL)
Weitsprung:     Armin Beck      4,43 m        Platz 2
Ball (200gr):   Armin Beck     29,50 m        Platz 5
Hochsprung:     Armin Beck      1,20 m        Platz 2

Schülerinnen W13

75-m-Lauf       Stephanie Rappelt   12,49 sec.  Platz 4 (VL)
Weitsprung:     Stephanie Rappelt   3,81 m      Platz 5

Schülerinnen W12

75-m-Lauf       Bianca Wiese        11,89 sec.  Rang 1  (VL)
                                    12,18 sec.  Platz 2 (EL)
                Nicola Berz         12,44 sec.  Rang 1  (VL)
                                    12,22 sec.  Platz 3 (EL)
Weitsprung:     Bianca Wiese         3,92 m     Platz 2
800-m-Lauf:     Nicola Berz       3:08,60 min.  Platz 1

Schüler M10

50-m-Lauf       Christian Adler     8,85 sec.       Rang 2  (VL)
                                    8,84 sec.       Platz 6 (EL)
                Hans-Anton Unnold   8,99 sec.       Rang 4  (VL)
                Thomas Adler        9,27 sec.       Rang 6  (VL)
Weitsprung:     Christian Adler     3,29 m          Platz 10
                Hans-Anton Unnold   3,13 m          Platz 11
                Thomas Adler        3,04 m          Platz 14
Ball (80 gr):   Christian Adler    27,00 m          Platz 7
                Hans-Anton Unnold  23,00 m          Platz 10
                Thomas Adler       22,00 m          Platz 12 

Schülerinnen W11

50-m-Lauf       Melanie Brehm       8,44 sec.       Platz 3 (EL)
Weitsprung:     Melanie Brehm       3,64 m          Platz 2
Ball (80gr):    Melanie Brehm      20,00 m          Platz 3
(AJ)

 

Nieder Senioren in Langen

Auch extremer Gegenwind konnte die Nieder Senioren beim Seniorensportfest in Langen am 27.5.2000 nicht abhalten, einen letzten Test vor den am 4.6. stattfindenen Hessischen Seniorenmeisterschaften durchzuführen. Gerd Schall versuchte sich zugleich zum ersten Mal an der Qualifikationsnorm über 400m (59,15s) für die Anfang August stattfindenden Deutschen Seniorenmeisterschaften in Ludwigshafen. Zwar reichte es hier noch nicht, seine 60,7s (Platz 2) sind aber ein guter Einstieg in die für ihn neue Disziplin - immerhin Platz 4 in der Hessischen Bestenliste. Vorher wurde auch er vom starken Gegenwind gebremst - 13,5s über 100m reichten trotzdem zu Platz 2.
Uwe Logemann bestritt den Dreikampf, der ebenfalls vom Wind verblasen wurde (1471 Punkte, Platz 3, u.a. 12,5s über 100m und 5,91m im Weitsprung).
(UL)

 

Nieder Schüler erfolgreich in Rüsselsheim

Beim Schülersportfest der LG Rüsselsheim am 1. Mai konnten die Schüler der SG Nied Leichtathleten wieder vordere Plätze erlangen.
Bei den Schülern M14 konnte Moritz Adler mit 12,6 sec den 100 m Endlauf für sich entscheiden. Diese Platzierung erreichte er auch im Weitsprung mit 5,04 m sowie im Speerwurf mit 30,76 m. Beim Kugelstoß mit 9,79 m und beim Hochsprung mit 1,52 m musste er sich mit Rang 2 zufrieden geben.
Bei den Schülerinnen W15 startete Anja Becker über 100 m und erreichte mit hervorragenden 13,4 sec den 1. Platz. Im Weitsprung mit einer Weite von 4,81 m sowie im Kugelstoß mit 8,32 m gelang ihr ebenfalls der Sprung nach ganz oben auf das Treppchen.
In den Wettbewerben der Altersklasse W14 konnte Jennifer Berz im Weitsprung mit 4,39 m den 3. Platz und im 100 m Endlauf den 2. Platz mit 13,7 sec.
Hervorzuheben ist auch Christian Adler der als Neunjähriger bei den Schülern M10 starten musste und dort über 50 m mit 8,3 sec Dritter wurde.

Hier die Ergebnisse:

M14
Moritz Adler 		100 m 		12,6 sec 	1. Platz
			Weitsprung 	5,04 m		1. Platz
			Speerwurf 	30,76 m 	1. Platz
			Hochsprung 	1,52 m 		2. Platz
			Kugelstoß 	9,79 m 		2. Platz
W15
Anja Becker 		100 m 		13,4 sec 	1. Platz
			Weitsprung 	4,81 m 		1. Platz
			Kugelstoß 	8,32 m 		1. Platz
W14
Jennifer Berz 		100 m 		13,7 sec 	2. Platz
			Weitsprung 	4,39 m 		3. Platz
			Hochsprung 	1,20 m 		7. Platz
W13
Stephanie Rappelt 	75 m 		12,0 sec 	VL
			Weitsprung 	3,88 m 		4. Platz
W12
Nikola Berz 		75 m 		11,6 sec 	VL
			800 m 		3:04,8 min 	4. Platz
			Weitsprung 	3,45 m 		10. Platz
M10
Christian Adler 	50 m 		8,3 sec 	3. Platz
			Weitsprung 	3,16 m 		11. Platz
			Ballwurf 	29,50 m 	6. Platz
Thomas Adler 		50 m 		9,1 sec		VL
			1000 m 		3:46,6 min 	4. Platz
			Weitsprung 	3,22 m 		9. Platz
			Ballwurf 	20,50 m 	12. Platz
W10
Kerstin Schall 		50 m 		9,0 sec 	7. Platz
			Weitsprung 	3,45 m 		6. Platz
			Ballwurf	23,50 m 	4. Platz
(MB)

 

Nieder Athleten beim Residenzlauf in Würzburg

Am 30.4. starteten Melanie von Auw und Uwe Logemann zum zweiten Mal nach 1998 beim Würzburger Residenzlauf über die 2,5km lange Strecke. Beide konnten ihre Zeiten leicht verbessern - Melanie erreichte sogar einen glänzenden 7. Platz in der Frauenwertung. Die Ergebnisse: Melanie von Auw 11:49min (7. Frauen / 97. gesamt); Uwe Logemann 11:44min (54. Männer / 93. gesamt)
(UL)

 

Seniorenhallenwettkampf in Frankfurt-Kalbach

Am So., 12.03.2000, führte die TSG Nieder-Erlenbach ihr 7. Nationales Senioren-Leichtathletik Hallensportfest durch. Bei den 209 Wettkämpfern waren wir mit 4 Athleten in 3 Altersklassen vertreten.
Uwe Logemann (AK30) erreichte mit tollen 6,26 m im Weitsprung einen 1. Platz und verfehlte den Senioren-Vereinsrekord aus dem Jahre 1991, gehalten von Thomas Ohly, nur um 20 mm. Im Endlauf errang er im 60 m- Sprint mit 7,66 Sek. (Vorlauf 7,71 Sek.), einen 4. Platz.
Bemerkenswert ist die Leistung von Matthias Bechold (AK30). Trotz seiner Dauer-Dauer Fersenverletzung gelang ihm im 60 m Vorlauf mit 7,96 Sek. ein Zeit unter 8 Sek. Im Endlauf machte sich dann wieder seine Blessur bemerkbar und es reicht mit 8,52 Sek. nur noch für den 8. Platz.
Ein "suizidähnliches" Mammutprogramm hatte sich Thomas Ohly (AK35) mit den Laufdisziplinen über 60 und 200 m vorgenommen. Er zog sich jedoch während des 60 m Laufes eine Verletzung zu und musste dann mit einer Zeit von 8,21 Sek. den Wettkampf beenden.
Als letzter ist in der Seniorenkrankenabteilung noch der in der AK45 startende Gerhard Schall, aufzuführen. Der seit Wochen mit gesundheitlichen Problemen behaftete, Älteste der Vier, absolvierte mit dem Sprintdreikampf das größte Programm.Mit einer Zeit von 8,30 Sek. über 60 m gelangt es ihm im Vorlauf seine persönliche Bestzeit aus dem Jahre 1997 einzustellen. Im Endlauf benötigte er 6/100 mehr und kam auf den 5. Platz. Bei den 15 Teilnehmern seiner Alterklasse erreichte er noch mit 13,40 Sek. einen 5. Platz bei den 100 m und wiederum, mit bereits schwindenden Kräften, Platz 5 (27,18 Sek.) beim 200 m Lauf. Was in der Gesamtwertung - natürlich - Platz 5 einbrachte.
Als Fazit kann angeführt werden, dass sich die Wintertrainingmühen gelohnt haben und wenn es jemals wieder zu einer Gesundung der Athleten kommen sollte, in dieser Saison noch einiges an guten Leistungen erwartet werden kann.
(GS)

 


Uwe Logemann mit seiner Weite beim Weitsprung der Senioren M30

Kreistitel für Anja, Jennifer, Nicola, Armin und Moritz in Kalbach

Am 27. Februar traten unsere Schlülerinnen und Schüler bei den Kreisschülerhallenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach an. Die Wettbewerbe waren wieder stark besetzt. Trotzdem konnten wir uns mit 5 Kreistiteln, 9 Medallienplätzen und weiteren gute Platzierungen behaupten. Dabei konnten unsere ältesten und langjährig treuen Athleten ihre ganze Routine ausspielen und auch diesmal einige Glanzlichter setzen. Folgende Platzierungen konnten erzielt werden:

Schülerinnen W15

Weitsprung:     Anja Becker             4,66 m          Platz 2
60m Lauf:       Anja Becker             8,56 s          Platz 1
Kugelstoß:      Anja Becker             8,84 m          Platz 3

Schüler M 14

Weitsprung:     Moritz Adler            5,37 m          Platz 1


Schülerinnen W14

Weitsprung:     Jennifer Berz           4,35 m          Platz 1
                Corina Fehler           4,13 m          Platz 2
                Rebecca Borz            3,72 m          Platz 5

60m Lauf        Jennifer Berz           8,68 s          Platz 2
                Corina Fehler           9,04 s          Platz 4
                Rebecca Borz            9,20 s          Platz 5


Schüler M13

50m -Lauf       Armin Bekk              7,33 s          Platz 1 (VL: 7,30 s)
Weitsprung:     Armin Bekk              4,19 m          Platz 3


Schülerinnen W13

Weitsprung:     Stephanie Rappelt       3,66 m          Platz 7
50m Lauf        Stephanie Rappelt       8,42 s          Platz 8 (VL: 8,24 s)


Schülerinnen W12

Weitsprung:     Nicola Berz             3,61 m          Platz 2
50 m Lauf:      Nicola Berz             8,37 s          Platz 4 (VL: 8,34 s)
800 m Lauf      Nicola Berz             3:01,33 min.    Platz 1


Schülerinnen W11

Weitsprung:     Melanie Brehm           3,71 m          Platz 2
50 m Lauf       Melanie Brehm           8,28 s          Platz 2
800 m Lauf      Melanie Brehm           3:08,67 min.    Platz 2


Schülerinnen W11

Weitsprung:     Kerstin Schall          3,15 m          Platz 17
50 m Lauf       Kerstin Schall          9,16 s          Platz 7 (VL: 9,03 s)


Schüler M10

Weitsprung:     Hans-Anton Unnold       3,38 m          Platz 8
                Christian Adler         3,11 m          Platz 13
                Thomas Adler            3,08 m          Platz 14
50 m Lauf:      Thomas Adler            9,18 s          
                Hans-Anton Unnold       9,10 s          
                Christian Adler         8,64 s          Platz 7
1000m Lauf      Thomas Adler            4:06,98 min.    Platz 5

Abschließend belegten im Staffel-Wettbewerb 4 x 50m der Schülerinnen W13 unsere Mädels in der Besetzung Brehm, Berz, Rappelt, Schall in einer Zeit von 32,8s den 4. Platz. Unsere älteren Mädels haben in ihrem Staffel-Wettbewerb 4 x 100m der Schülerinnen W15 leider die richtige Spur verfehlt und wurden daher disqualifiziert.
Auch diesmal wurden die Wettkämpfe durch einige Verzögerungen in die Länge gezogen. Bei 9 Stunden Gesamtwettkampfdauer sind daher die erbrachten Leistungen der Athletinnen(en) und der mit gereisten Fans um so höher zu bewerten. Vielen Dank für Eure Unterstützung.
(AJ)

 

Erfolgreiches Seniorendebüt für Uwe Logemann

Drei der Senioren der SG Nied-Leichtathleten fuhren am 20.02.2000 nach Ludwigshafen zum Senioren-Hallensportfest. Uwe Logemann, der erstmals als Senior startete, gewann den Weitsprung bei den Männern M30 mit glatten 6,00 m, die Vereinsjahresbestleitung bedeuten. Im 14. Kalenderjahr hintereinander, also seit 1987 ununterbrochen, erreichte er beim Weitsprung eine 6 vor dem Komma. Erwartungsgemäß konnte er auch im 60 m-Sprint die Vereinsmarke für 2000 setzen: mit 7,69 s wurde er Vierter. Über 60 Meter wurde Thomas Ohly mit 8,06 s Sechster bei den Männern M35. Gerd Schall bestritt den Sprinterdreikampf der Männer M45 und wurde dritter. Dabei lief er die 60 m in 8,49 s, die 100 m in 13,64 s und die 200 m in 27,09 s. Die Senioren wurden hervorragend betreut von Anja Becker und Tobias Schall, die sogar Videoaufzeichungen durchführten.
(ThO)

Weitere Berichte: