Logo SG Nied -

W3Com Internet Consulting
© 1995-2019 Uwe Logemann

18572 Zugriffe
Seit: 30.4.2001

aktualisiert am 28.3.2011

Bilder vom Deutschen Turnfest im München (30.5.-7.6.1998)
Siehe auch Bericht zum Turnfest


Beim Wahlvierkampf: Angelika Friebl beim Kugelstoßen

Das Nieder 'Reich': Bis auf den allerletzten Platz gefüllt war der Klassenraum in der Wörthstraße 2 der Hauptschule in München-Haidhausen. Im 3. Stock waren wir untergebracht. Trampoliner und Leichtathleten fast komplett in einem Zimmer (einige Trampolin-Mädels waren aus Platzgründen in einem anderen Zimmer). Außerdem waren da noch unsere zwei 'Asylanten' aus Heddernheim und Köln...

Die blau-weißen Hosenträger wurden im Laufe des Turnfestes zu einer Art Erkennungszeichen für die Turnfestler: Zwei erfolgreiche absolvierte Mitmachangebote brauchte man, um diesen schicken 'echt bayrischen' Hosenträger zu bekommen. Die Pins, die es an den einzelnen Stationen für das erfolgreiche Mitmachen gab, waren allerdings am Ende der Woche fast überall ausgegangen. Leider!

Vera und Holger auf dem Viktualienmarkt. Vera an ihrem Lieblingsstand. Es wäre wohl kalorientechnisch sehr schlecht, wenn Vera in München wohnen würde...

Auch wenn viele die Abschlußfeier als besonders toll empfanden: Uns war es zuwenig Akrobatik, außerdem brannte die Sonne im Olympiastadion unbarmherzig vom Himmel, und wir hatten nur Karten für die nicht überdachte Gegentribüne. Da hatte der Kreislauf was zu tun!

Nie waren Baseball-Caps und Regenschirme so wertvoll wie bei der Abschlußfeier - wir haben uns gefühlt wie Brathähnchen auf dem Grill. Vordere Reihe von rechts nach links: Jan, Andreas (genannt AJ), und Angelika; eine Reihe weiter oben Stefan, Vera und Holger.

Ja, auf Kloster Andechs waren wir auch... Matthias hat seine Hax'n und dem rechts schmeckt es auch. Das Bier war auch klasse, so daß die erste Maß nicht die letzte war.

Hier besprechen AJ und Freddy gerade bei Bier und Brez'n die neusten Entwicklungen im Verein und der Abteilung - geht bei solchen Anlässen immer viel besser als sonst.

Anderen Biergärten haben wir auch einen Besuch abgestattet. Links von vorne nach hinten: Angelika, Matthias, AJ. Rechts von vorne nach hinten: Uwe, Vera und Holger.

AJ und die Weißwürste. Während der Woche sind wieder einige Paar vernichtet worden...

Der Caro-Stand: Von uns sonntags morgens aufgebaut. Fast jeden Tag haben ein paar leute hier für 2 Stunden ausgeholfen und sich dadurch die Turnfestkasse aufgebessert. Anneliese, die Chefin, kennt und schon durch den Frankfurter Eta-Marathon ganz gut, so daß sie hier wieder auf uns zurückgegriffen hat. Caro-T-Shirts gabs auch noch...