Logo SG Nied -

W3Com Internet Consulting
© 1995-2019 Uwe Logemann

9156 Zugriffe
Seit: 28.1.2007

aktualisiert am 29.3.2011

13 Kinder beim Schülerhallensportfest in Kalbach - Gute Leistungen für Natascha Monz, Alexander Schmidt und Fabian Zodervan

Beim Schülerhallensportfest des Leichtathletikkreises Frankfurt am 03.12.2006 in Frankfurt-Kalbach waren wir mit 13 Sportlern dabei. Bei den Schülerinnen W15 gewann Natascha Monz das Kugelstoßen. Sie brachte die Kugel auf 8,56. Im Weitsprung gab es für sie mit 4,23 m Platz drei.
Besonders erfreulich war die Hochsprungleistung von Alexander Schmidt. Er verbesserte sich persönlich um ganze 8 cm und wurde mit übersprungenen 1,61 m Dritter bei den Schülern M15. Über 60 Meter wurde er mit 8,81 s Siebter. Platz vier erreichte er mit 9,82 Meter im Kugelstoßen.
Achter wurde Maximilian Moser im 60 Meter-Endlauf der Schüler M13 in 9,03 s. Im Vorlauf blieben die Uhren sogar schon bei 8,76 s stehen. Auch über 1000 Meter wagte er sich ins Rennen: Rang fünf mit 3:45,02 min. Im Hochsprung wurde er mit 1,44 m Vierter und im Weitsprung mit 4,62 Fünfter.
Bei den Schülern M12 verfehlten Joel Schweinsberg und Alexander Kroh die Qualifikation für den 60 Meter-Endlauf. Mit 8,97 s fehlte Joel dazu lediglich eine Hundertstel Sekunde. Platz sechs gab es für ihn im Weitsprung mit 4,38 m. Alexander, der aus formalen Gründen noch unter VfL Goldstein startete, wurde hier mit einer Weite von 4,04 m Zehnter.
Bei den Schülerinnen W12 konnten sich Rebecca Monz und Alexandra Herrmann leider nicht für den 60 Meter-Endlauf qualifizieren. Im Weitsprung erreichte Rebecca mit 3,93 m Platz 10, Alexandra mit 3,29 m Platz 14.
Platz sechs gab es für Sebastian Rappelt bei den Schülern M11 über 60 Meter mit 8,90 s. 3,52 Meter im Weitsprung reichten für Platz vier.
Beim 50 Meter-Finale der Schülern M10 sprintete Fabian Zondervan in 8,35 s als Vierter durchs Ziel. Fabian wurde ebenfalls Vierter im Weitsprung mit 3,69 m. Lawrence Beckles, der erstmals einen solchen Wettkampf bestritt, qualifizierte sich prompt für den Endkampf und wurde mit 3,22 m Achter.
Unsere Neuzugänge Melanie Kinkel und Amira Saidi konnten das 50 Meter-Finale der W10 Schülerinnen noch nicht erreichen. Trotzdem konnten sich die Leistungen sehen lassen, denn schließlich sind beide sind für diese Wettkampfkasse noch ein Jahr zu jung. Im Weitsprung erreichte Melanie mit 2,74 m Platz 19, Amira Saidi mit 2,72 m Platz 20. Melanie lief sogar noch die 800 Meter. Mit 3:42,44 min belegte sie Rang 13.
Insgesamt hatten die Wettbewerbe erfreulich hohes Niveau, bei denen sich unsere Athleten gut hielten. Die SG Nied-Leichtathleten stellten wieder den Verpflegungsstand mit vielen Helfern. Auch die Betreuung der Sportler war wieder durch mehrere Übungsleiter und Eltern gesichert. (ThO)

Loreley 8. - 10. 9.2006

Am Freitag den 8. September brachen wieder einige unserer Athleten auf, um die SG bei Bergturnfest auf dem Loreleyfelsen zu repräsentieren. Beinahe wären es elf gewesen, doch einen hatte leider die Grippe erwischt. Auf diesem Wege noch mal "Gute Besserung!" von uns allen.
Der Freitagabend verlief ruhig. Es wurde sich eingerichtet, gerillt, die Umgebung ausgekundschaftet und natürlich festgestellt, ob altbekannte Gesichter anderer Vereine auch wieder angereist waren.
Am Samstag hieß es bei herrlichstem Sommerwetter antreten zur großen Wanderung, denn wir hatten wieder einige neue Gesichter dabei, die sich beim traditionellen Klimmzüge machen beweisen mussten. Am Abend ging es dagegen mit dem (Mannschafts-)Bus nach Oberwesel, wo wir Zeugen eines tollen Feuerwerks im Rahmen der Veranstaltung Rhein in Flammen werden durften.
Am Sonntagmorgen traten immerhin sieben der zehn Athleten an, um sich im Dreikampf zu messen. Aber auch die restlichen drei Mitgereisten blieben nicht untätig, sondern sorgten als Kampfrichter für einen reibungslosen Wettkampfverlauf. Leicht übernächtigt aber dafür hoch motiviert ging es ans Werk. Wir könnten sogar einen extra angereisten Fan aus Frankfurt verzeichnen. Am Nachmittag starteten die Jungs noch beim Staffellauf. Danach hieß es aber Abschied nehmen denn es ging wieder zurück nach Frankfurt. Bis zum nächsten Jahr...! (MB)

Die Cross-Saison hat begonnen

15.10.06 Offenbacher Mainuferlauf
Rebecca     5 km     22:56 min     2. W12
Natascha    5 km     26:45 min     2. W15

11.11.06 Westerwaldcross Mengerskirchen
Rebecca    1.500 m     7:02 min     9. W12
Natascha   2.000 m     9:53 min     5. W15

25.11.06 Waldstäßer Crosslauf, Wiesbaden
Rebecca    2.130 m     9:38 min                    3. W12
Natascha   2.130 m     10:16 min (trotz Sturz)     4. W15
(BM)

Blockwettkampf in Neu Isenburg

Am 2. September startete Maximilan Moser als einziger Telnehmer der SG bei den Schülerblockwettkämpfen in Neu Isenburg. Er startete im Blockwettkampf Sprint/Sprung und musste dabei die Disziplinen 75 m, 60 m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Ballwurf absolvieren. Maximilian, der bei diesem Wettkampf erstmalig einen Hürdenlauf absolvierte erreichte mit 1950 Punkten, eine guten 6. Platz. (MB)

Neues von dem Straßenlauf

20.08.06 1.Frankfurter Frauenlauf
Rebecca          5 km     22:35 min     3. W12/13
Natascha         5 km     27:13 min     1. W14/15
Beate            5 km     22:36 min     3. W40
Rebecca und Beate 1. in der Mutter-Tochter-Wertung

25.08.06 Wixhäuser Kerblauf
Rebecca          1,5 km    6:17 min     2. W12/13
Natascha         1,5 km    6:39 min     1. W14/15

13.09.06 Abendsportfest Wiesbaden
Rebecca          800 m    2:48,39 min   6. W 12/13  neue persönl. Bestzeit
(BM)

Kreiseinzelmeisterschaften am 25. Juni an der Hahnstraße

Auch dieses Jahr fanden die Kreismeisterschaften wieder in Niederrad an der Hahnstraße statt. Da parallel dazu in Eppstein das Heinrich-Sparwasser-Sportfest stattfand mussten wir uns dieses Jahr teilen und waren daher nur mit einer kleinen Gruppe unserer Athleten am start. Kreismeistertitel gab es Durch Natascha Monz über die 300 m Distanz die sie in 48,55 s absolvierte. Den Kugelstoß konnte sie mit 7,95 m für sich entscheiden. Jakob Stenzel gewann seinen 1000 m Lauf souverän in 3:13,64 min, Maximilan Moser konnte den Hochsprungwettbewerb mit 1,42 m für sich entscheiden.

Ergebnisse:

Schülerinnen W15

Natascha Monz
1. 300 m 48,55 s
1. Kugel 7,95 m
2. Weit  4,33 m

Schülerinnen W12
Rebecca Monz
3. 800 m 2:56,61 min
6. Weit  3,68 m
5. Ball  25,50 m

Schüler M13
Maximilian Moser
2. 75 m  11,02 s
1. Hoch  1,40 m
5. Weit  4,54 m
4. Ball  39,00 m

Schüler M12
Jakob Stenzel
1. 1000 m   3:13,64 min
3. 75 m     13,32 s
(MB)

30. Heinrich Sparwasser Sportfest 25.06.2006 in Eppstein

Am 25.06. fuhren wir mit nur 15 Athleten zum Heinrich-Sparwasser-Sportfest nach Eppstein, da der Rest unserer Athleten parallel bei den Kreismeisterschaften am Start waren. Bei bestem Wetter erzielten unsere Athleten einige beachtliche Ergebnisse (siehe anhängende Datei). Einen begehrten Platz auf dem Treppchen konnten Christian Kremser, Tim Wietzoreck, Lorenz Grimm, Alexander Schmidt sowie unsere Nachwuchsathletinnen Pauline Lesch und Nina Kögl erringen. Unsere Staffeln schrammten leider nur knapp am Gewinn des jeweiligen Pokals vorbei.

männliche Jugend A    (100 m, Weitsprung, Kugelstoß)
  2. Kremser, Christian           88 SG Frankfurt Nied              1244 Punkte
        12,6        -    5,21       -    7,32

männliche Jugend B  (100 m, Weitsprung, Kugelstoß)
  2. Wietzoreck, Tim              90 SG Frankfurt Nied              1028 Punkte 
        14,0        -    4,90       -    8,34
  3. Grimm, Lorenz                90 SG Frankfurt Nied               964 Punkte 
        13,8        -    4,70       -    7,41
  6. Jung, Stefan                 90 SG Frankfurt Nied               513 Punkte         
        15,6        -    3,80       -    5,79

Schüler M14   (100 m, Weitsprung, Kugelstoß)
    2. Schmidt, Alexander           92 SG Frankfurt Nied            1293 Punkte 
        14,1        -    4,75       -    9,23

Schüler M11   (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
  5. Rappelt, Sebastian           95 SG Frankfurt Nied               793 Punkte 
         9,4        -    3,46       -   33,00

Schüler M10   (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
  6. Zondervan, Fabian            96 SG Frankfurt Nied               735 Punkte 
         9,0        -    3,28       -   25,00

Schüler M9  (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
 10. Schmidt, Leonard             97 SG Frankfurt Nied               599 Punkte 
        10,2        -    2,89       -   25,50

Schüler M8   (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
  5. Rothlander, Calvin           98 SG Frankfurt Nied               423 Punkte 
        10,8        -    2,62       -   15,50

weibliche Jugend A   (100 m, Weitsprung, Kugelstoß)
  4. Rappelt, Stephanie           87 SG Frankfurt Nied               702 Punkte 
        verl.       -    4,34       -    6,67

Schülerinnen W12  (75 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
 11. Herrmann, Alexandra          94 SG Frankfurt Nied               842 Punkte 
        14,4        -    3,06       -   26,50

Schülerinnen W9    (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
  6. Kinkel, Melanie              97 SG Frankfurt Nied               632 Punkte 
        10,0        -    2,94       -   11,00

Schülerinnen W8   (50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)
  1. Lesch, Pauline               99 SG Frankfurt Nied               624 Punkte 
        10,0        -    2,70       -   12,50
  2. Kögl, Nina                   98 SG Frankfurt Nied               613 Punkte 
        10,3        -    2,83       -   12,00
10. Rauer, Elaine                98 SG Frankfurt Nied                459 Punkte 
        10,2        -    2,19       -    8,50
(AJ)

Kreismehrkampfmeisterschaften am 11. Juni in der Hahnstraße

Nur drei Athleten aus unseren Reihen nahmen an den Kreismehrkampfmeisterschaften in Der Hahnstraße in Niederrad teil. Joel Schweinsberg gewann den Vierkampf der Schüler M12 souverän mit 1664 Punkten, wobei er sich im Hochsprung auf 1,45 m verbesserte. Fabian Zondrvan wurde bei den Schülern M10 mit 842 Punkten genauso wie Leonard Schmidt bei den Schülern M9 Dritter. (MB)

Eine zünftige Seniorenfreizeit

Eine Seniorenfreizeit in einem alten Bahnhof - kann völlig falsche Vorstellungen auslösen, denn weder die Senioren/rinnen, noch der alte Bahnhof haben hier etwas mit dem Alter an sich zu tun. Im Gegenteil, die neun Senioren der SG-Nied haben wieder einmal bewiesen, dass Sport jung hält, ja vielleicht ein Vorbild für so manche Jugendfreizeit sein könnte. Und der alte Bahnhof in Wildflecken in der Rhön hat sich in ein neues Wanderheim der Bundesbahn verwandelt, dem diese Neun Senioren/innen neues Leben eingehaucht haben.

Max und Eva, Rudi und Gisela, Hannelore und Fred, Monika und Norbert und Hermann waren für vier Tage vom 6. bis zum 9. Mai zu einem Freizeitteam zusammengewachsen, das man auch jeder Sportmannschaft wünschen könnte. Hier war einfach jeder auf seinem Posten und trug zum Erfolg bei. Max und Eva bildeten das "Vorauskommando" - sie bereiteten alles vor vom Einkauf bis zur Raumgestaltung, Max war zugleich der Chefplaner für die 4 Tage und suchte tolle Wanderwege und Ziele aus, wie z.B. Kloster Kreuzberg, Das Rhönhaus in einem Zipfel des Thüringerlandes, die Wasserkuppe mit schönen Rundwegen von mehreren Stunden.
Auch wenn Hermann gerade mit einer kleinen Operation am Arm aus dem Krankenhaus kam und Fred zu einer etwas größeren Operation am Fuß einen Tag später ins Krankenhaus musste und Norbert seine Halsschmerzen einfach "hinunterschluckte", hat sich die gesamte Wandertruppe hervorragend geschlagen.
Manche Kilometer wurden durch musikalische Mundharmonika- und Gitarrenbegleitung beschleunigt. Auch Zustimmung bei Begegnungen mit Wanderern/rinnen auf Wegen und Rastplätzen hat uns beflügelt. Wir wurden also von der guten Stimmung über die Wanderstrecke getragen. Norbert und Rudi waren Chef am Grill, wo es Steak und frische Rhönforellen gab. Überhaupt war die Küchenmannschaft - zu der praktisch jeder gehörte - eine Spitzentruppe!
Circa 6 Kilo frischer Spargel holte Hermann kurz vor Fahrtantritt direkt vom Spargelbauer und bereitete ihn in mehreren Varianten zu (keinen Tag ohne Spargel), dazu kamen diverse Salate mit Spitzenqualität, vom reichhaltigen Frühstücksbuffet ganz abgesehen. Als großer Moderator dieser Tage fingierte (nicht zum erstenmal) wieder einmal Fred und motivierte Alle zu vielen kreativen Beiträgen mit fantasiereichen Gedanken. Das "Wandern ist des Müllers Lust", "Heute an Bord, morgen geht`s fort" …. und viele Vorschläge aus den Liederbüchern ließen alte Erinnerungen und Liedertexte wieder wach und uns wieder jung werden und die Romantik der "Blauen Blume" wieder aufleben.

So als könnte man den nächsten Tag gar nicht abwarten, begann der neue Tag mit dem Sonnenschein und einer "zarten" Mundharmonikamelodie auf dem Schlafzimmerflur (als Wecker) und endete erst zu später Stunde. Lagerfeuer am Grillofen oder Spiele am großen Tisch waren der Abschluss.
Besonders beim "Lügenpasch" ging es heiß her. Norbert, der von unserer Krankenschwester einige Tabletten bekommen hatte, stand unter starkem Dopingverdacht, da er die Lügen der Anderen spielend aufdeckte ohne selbst dabei erwischt zu werden! Auch beim Knobeln bei einer Rast unterwegs entpuppten sich manche Talente beim "Bluffen" und Spiel mit "verdeckten Karten". Wie sehr eine gute Stimmung und Freundschaft auch unangenehme Erlebnisse überwinden kann, zeigte sich, als Hannelore beim Bezahlen im Kloster Kreuzberg gleich am ersten Tag ihre Geldbörse mit Papieren vermisste und nicht mehr gefunden hatte.

So ging wieder eine Freizeit zu Ende die alte Freundschaften gestärkt und eine neue hinzugefügt hat - die neue war (Hermann Krüger)

56. Lohrbergfest am 13. Mai

Dieses Jahr fand das Lohrbergfest nachdem es in den letzten beiden Jahren Wetter bedingt in den September verschoben werden musste wieder im Mai statt. Die beste Platzierung erreichte Joel Schweinsberg der den Wettkampf der Schüler M12 gewinnen konnte. Maximilian Moser wurde bei den Schülern M14 knapp geschlagen und wurde Zweiter. Fabian Zondervan erreichte bei den Schülern M10 mit dem Dritten Platz ebenfalls das Treppchen. Bei den Staffeln errichte die 4 x 50 m Staffel der Schüler E + F den Dritten Platz. Die Schülerinnen E + F kamen auf den 10. Platz..

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

m. Jugend B
11.Stephan Jung         625 Punkte

Schüler M14
2. Maximilian Moser    1497 Punkte
6. Andreas Hoch        1148 Punkte

Schüler M12
1. Joel Schweinsberg   1421 Punkte
7. Jakob Stenzel       1168 Punkte
14.Max Franke           872 Punkte
16.Fouad Bouraoui       775 Punkte

Schüler M10
3. Fabian Zondervan     752 Punkte
21.Leonhard Schmidt     470 Punkte

Schüler M8
13.Calvin Rothländer    380 Punkte

Schülerinnen W10
25.Melissa Breitenbach  522 Punkte
36.Melanie Kinkel       416 Punkte

Schülerinnen W8
14.Pauline Lesch        523 Punkte
15.Nina Kögl            521 Punkte
21.Elaine Rauer         478 Punkte
(MB)

Schülersportfest in Rüsselsheim

Am 1. Mai nahmen wir wieder am Schülersportfest der LG Rüsselsheim teil. Das Sportfest ist schon seit einigen Jahren unsere erste Freiluftveranstaltung in der Saison und es ist immer interessant zu sehen wir Die Kids aus dem Winter gekommen sind. So konnten wir auch gleich einige gute Platzierungen und Bestleistungen erreichen. Bestleistungen gab es durch Alexander Schmidt, der sich im Hochsprung auf 1,55 m verbesserte und den Wettkampf damit souverän gewinnen konnte. Maximilian Moser verbesserte sich im Weitsprung auf 4,79 m und wurde mit dieser Leistung Dritter. Rebecca Monz steigerte sich im Weitsprung auf 3,60 m und lief über 800 m in 2:53,8 min eine neue Bestzeit.

Hier die Ergebnisse:

Schüler M15

Alexander Schmidt
3.    100 m 13,8 s
3. Weit  4,49 m
1. Hoch  1,55 m
1. Kugel 8,35 m

Schüler M13

Maximilian Moser
4. 75 m  10,8 s
3. Weit  4,79 m
4. Kugel 7,20 m

Schüler M10

Fabian Zondervan
VL 50 m  8,8 s
9. Weit  3,11 m
9. Ball  28.00 m

Schülerinnen W15

Natascha Monz
7. 100 m 14,5 m
5. Weit  4,32 m

Schülerinnen W12

Jenny Sanders
2. 75 m  10,6 s
1. Weit  4,25 m
1. Kugel 7,59 m
8. Ball  26,50 m

Rebecca Monz
VL 75 m  11,7 s
12.   Weit  3,60 m
5. 800 m 2:53,8 min

Schülerinnen W11

Katharina Reichenbach
6. 50 m  8,3 s
10.   Weit  3,04 m
8. Ball  19,00 m
()

Schülersportfest in Frankfurt-Nied

Am 28. Mai fand auf der Nidda-Kampfbahn unser diesjähriges Schülersportfest statt. Zu Gast hatten wir die LG Main-Taunus-West, den TV Eschersheim, die TSG Fechenheim und den SV Hattersheim. Angeboten wurden Dreikämpfe in den Schülerklassen, Rundenläufe und Pendelstaffeln. Mit dem Wetter hatten wir Glück, es regnete nicht uns später kam sogar die Sonne raus. Der Grill konnte also auch angeworfen werden und die Würstchen und Steaks fanden den Weg in die Münder der Anwesenden. Bei den Wettkämpfen konnten unsere Athleten konnten einige gute Platzierungen in den Wettkämpfen erreichen.

Hier die Ergebnisse


Dreikämpfe

Schüler B                        
1  Moser Maximilian  1217
3  Schmidt Simon     1014
4  Kroh Alexander     990
5  Runge Kimon        908
6  Stenzel Jakob      892
                        
Schülerinnen B                      
6  Herrmann Alexandra 903
                        
Schüler C                        
1  Rappelt Sebastian  872
3  Zondervan Fabian   850
7  Döppel Joshua      462
                        
Schüler D                        
5  Schmidt Leonhard   635
6  Brode Yannick      616
10 Rothländer Calvin  390

Schülerinnen D                      
4  Kinkel Melanie     592
5  Saidi Amira        539

Schüler E                         
1  Gürnth Alexander   492
3  König Fabian       382
6  Döppel Jonas       216

Rundenläufe                      

Schüler E - 400m                       
1  König Fabian      01:47
3  Gürnth Alexander  02:02
4  Döppel Jonas      02:17

Schüler D - 800m              
2  Rothländer Calvin 03:32
3  Brode Yannick     03:43
5  Schmidt Leonard   03:57

Schüler C - 1000m             
1  Zondervan Fabian  04:39
2  Rappelt Sebastian 04:56
3  Döppel Joshua     06:07

Schüler B - 1000m             
1  Stenzel Jakob     03:33
2  Kroh Alexander    03:53
3  Schmidt Simon     03:54
4  Runge Kimon       03:58

Schülerinnen D - 800m               
2  Saidi Amira       03:48
3  Kinkel Melanie    04:03

Schülerinnen B - 800m               
2  Herrmann Alexandra 03:47

Staffeln             

4x50m Schüler D               
2  SG Nied  42,2

4x50m Schüler C               
2  SG Nied  40,0

4x75m Schüler B               
1  SG Nied  51,3
(MB)

Neues von den Mittelstrecken

22.04.06 Nauroder Schülerlauf:
Rebecca  1,5 km 5:34,5 min 1.W 12/13 (2. Mädchen ins.)
Natascha 1,5 km 5:42,0 min 1.W 14/15 (1. Mädchen ins.)

13.05.06 Obernhainer Volkslauf
Rebecca  1,6 km 6:07,9 min 2. W 12
Natascha 1,6 km 6:29,9 min 1. W 15

28.05.06 Volkslauf Bergen-Enkheim
Rebecca 1,5 km 5:58,9 min 5. W12/13

03.06.06 Schwanheimer Pfingstlauf
Rebecca  1000 m 3:50,8 min 1. W 12 (1. Mädchen ins.)
Calvin   1000 m 4:39,2 min 2. M 8
Pauline  1000 m 5:42,2 min 2. W 7
Nina     1000 m 5:42,7 min 4. W 8
Elaine   1000 m 5:47,5 min 5. W 8
Natascha  4 km 18:20,6 min 1. W 15
Beate   5,6 km 26:08,3 min 1. AK Frauen 
(BM)

10km Vereinsmeisterschaft 2006

Das Ergebnis unserer VM 2006 lautet unter Berücksichtigung des Altersfaktors wie folgt:

Gruppenbild 10km VereinsmeisterschaftDie Sieger und Platzierten

Frauen:
5. Platz Anna Wächtershäuser
4. Platz Susanne Kraus
3. Platz Alice Baumgart
2. Platz Gertrud Jahn
1. Platz Marianne Ritter

Männer:
7.Platz Robert Welcher
6.Platz Dennis Hergert
5.Platz Calin Marian
4.Platz Alexander Keck
3. Platz Siegfried Kampa
2. Platz Christoph Scheibitz
1. Platz Jupp Ritz

Herzlichen Glückwunsch!!!

Unser Roman Lessmann hat einige fotos in schwanheim gemacht und auf seiner Homepage hinterlegt.

(HK)

Bei Schnee und Eis erfolgreich unterwegs

Mainova Silvesterlauf 31.12.05

Rebecca  4 km 17:09 min 2. (W 11)   Neue Bestzeit 3. Mädchen ins.
Natascha 4 km 17:38 min 1. (W 14)   Neue Bestzeit 

Hattersheimer Stadtlauf 28.01.06

Rebecca  2 km 8:27 min 2. (W12/13)  4. Mädchen ins.
Natascha 2 km 8:12 min 2. (W14/15)  2. Mädchen ins.
Beate    10km 51:40 min 5.(W40)

Regionalcrossmeisterschaften Villmar 11.02.06

Natascha 2.200 m 9:32 min 3. (W15)

Hessische Crossmeisterschaften Trebur 05.03.06

Natascha 2.800 m 12:22 min 6. (W15)
(BM)

Gute Leistungen beim Schülersportfest in Kalbach

Schülersportfest der LGEF-Joel beim StartJoel beim Start

Beim Schülersportfest der LG Eintracht Frankfurt am 4. März nahmen wir recht erfolgreich mit einer kleinen Athletengruppe teil. Im Hochsprung der Schüler M13 verbesserte sich Maximilian Moser auf hervorragende 1,50 m, womit er es schaffte, seine eigene Körpergröße zu überspringen. Mit dieser Höhe wurde er in seinem Wettkampf Zweiter. Im Weitsprung verbesserte er sich auf 4,72 m womit er in dem sehr starken Teilnehmerfeld den 6. Platz erreichte. Im Kugelstoß wurde er mit 6,89 m Neunter. Beim Hochsprung der Schüler M12 blieb Joel Schweinsberg unter seinen Möglichkeiten und schaffte lediglich 1,25 m was für den Sechsten Platz reichte. Im Weitsprung verbesserte er sich auf gute 4,62 m und wurde damit Zweiter. Im Sprint schieden Maximilian mit 9,01 sec und Joel mit 9,09 sec im Vorlauf aus. Bei den Schülerinnen W12 wurde Rebecca Monz über 800 m in 2:58,31 min Fünfte. Im Kugelstoß erreichte sie mit 5,24 m den 14. Platz. Über 60 m schied sie mit 9,68 s bereits im Vorlauf aus. (MB)

Kreismeistertitel für Natascha Monz, Jenny Sanders, Jakob Stenzel und Joel Schweinsberg.

Bei den diesjährigen Kreishallenmeisterschaften am konnten wir auch wieder gute Ergebnisse erreichen. Natascha Monz startete erstmal über die 300 m Strecke und wurde hier in 46,55 s Erste. Im Weitsprung gewann sie mit guten 4,50 m. Den Kugelstoß der Schülerinnen W13 konnte Jenny Sanders mit 7,65 m für sich entscheiden. Jakob Stenzel lief die 1000 m in 3:21,49 min. Im Joel Schweinsberg konnte sich im Weitsprung mit 4,51 m sowie im Hochsprung mit guten 1,40 m gegen die starke Kongruenz durchsetzen. Ein weiterer Titel ging an die 7x75 m Staffel der Schüler M13. Weiter Platzierungen auf dem Treppchen gab es durch Maximilian Moser, Aurel Hesso, Simon Schmidt sowie Fabian Zondervan.

Hier die Ergebnisse in der Übersicht...

m. Jugend B.

Tim Wietzoreck
VL    60 m  8,44 s   
8. 200 m 27,84 s
7. Weit  4,97 m
5. Kugel 7,72 m

Stefan Jung
VL 60 m  9,02 s
9. 200 m 28,84 s
10.   Weit  4,00 m
6. Kugel 5,93 m

Schülerinnen W15

Natascha Monz
1. 300 m 46,55 s
1. Weit  4,50 m
2. Kugel 8,34 m

Schüler M13

Maximilian Moser
2. 60 m  8,82 s
2. Hoch  1,40 m
4. Kugel 7,20 m

Aurel Hesso
4. 60 m  8,86 s
2. Weit  4,53 m

Dario Riesebieter
6. 60 m  9,40 s
5. Weit  4,05 m
1. 4x75m J. Schweinsberg - S. Schmidt - D. Riesebieter - A. Hesso 43,98 s

Schüler M12

Joel Schweinsberg
3. 60 m  9,23 s
1. Hoch  1,40 m
1. Weit  4,51 m
3. Kugel 6,87 m

Simon Schmidt
4. 60 m  9,47 s
3. Weit  4,00 m

Cyro Riesebieter
6. 60 m  9,65 s
5. Weit  3,79 m

Jakob Stenzel
1. 1000 m   3:21,49 min

Schülerinnen W12

Jenny Sanders
3. 60 m  8,80 m
2. Weit  4,44 m
1. Kugel 7,65 m

Schüler M11

Maximilian Franke
VL 50 m  10,08 s
13.   Weit  2,62 m

Sebastian Rappelt
VL 50 m  9,01 s
7. Weit  3,48 m

Schüler M10

Fabian Zondervan
4. 50 m  8,50 s
3. Weit  3,43 m

Schülerinnen W11

Katharina Reichenbach
VL 50 m  8,46 s
13.   Weit  3,33 m

Schülerinnen W10
Nina Krause
VL 50 m  9,57 s
19.   Weit  2,69 m

Annabelle Schlink
VL 50 m  10,52 s
22.   Weit  2,25 m
(MB)

Fünf Einzel-Titel und einen Mannschaftserfolg bei Kreiswaldlaufmeisterschaften

Kreis-Crossmeisterschaften 2006 - vor dem StartVor dem Start...

Bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften, die am 19.02.2006 im Rahmen des 2. Bruno Franke-Gedächnislauf in Frankfurt-Goldstein ausgetragen wurden, konnten wir uns sehr beeindruckend präsentieren. Unsere elf Teilnehmer konnten gleich fünf Kreismeistertitel nach Nied holen. Einen Doppelsieg gab es bei den Schülern M12 über die 1600m-Strecke im Goldsteinpark. Jakob Stenzel holte sich die Kreismeisterschaft mit 6:02 min, vor Joel Schweinsberg, der mit 6:33 min Zweiter wurde. Siegreich war auch Aurel Hesso bei der Schülern M13, der diese Strecke in 6:17 min absolvierte. In diesem Wettbewerb wurde Andreas Hoch Dritter mit 6:40 min und Maximilian Moser Fünfter mit 7:10 min. Damit siegten Jakob Stenzel, Joel Schweinsberg und Aurel Hesso erfreulicherweise auch in der Mannschaftswertung Schüler M12/M13 deutlich vor der LG Eintracht Frankfurt.

Kreis-Crossmeisterschaften 2006 - unterwegs...und unterwegs.

Einen dritten Platz erlief sich Christian Kremser, mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Für die 3000 Meter bei der männlichen Jugend A benötigte er 11:35 min. Unsere jüngste Teilnehmerin Melissa Breitenbach erreichte bei ihrem Wettkampfdebüt einen achtbaren fünften Platz beim 1600m-Lauf der Schülerinnen W10 mit 8:15 min. Bei den W12-Schülerinnen gewann Rebecca Monz mit 6:38 min über 1600 Meter die Kreismeisterschaft. Im selben Wettbewerb wurde Alexandra Herrmann Fünfte mit 7:55 min. Natascha Monz lief bei dem Schülerinnen W15 über 3000 Meter allen davon. 12:44 min war ihre Siegerzeit und sie steigerte sich damit deutlich zum Vorjahr. Beate Monz, die seit einiger Zeit unser Übungsleiter-Team tatkräftig unterstützt, startete erstmals nach langer Zeit wieder bei einem Lauf-Wettbewerb. Mit 13:04 min war sie beim 3000 Meter-Lauf der Frauen die Beste. Man kann wohl von einem geglückten Comeback sprechen. (ThO)

Weitere Berichte:

  • Ältere Berichte (1995-2005) finden Sie in unserem Archiv